FAQ

Liebe Kreative,
im Rahmen der Veranstaltung “Kreative Klasse Ruhr” wollen wir zusammen mit euch den Auftritt von “Bochums Kreativer Klasse” inszenieren. Dieser soll nicht nur Aufmerksamkeit auf Bochums Kreative lenken, sondern auch Gelegenheit dazu bieten, sich gegenseitig kennen zu lernen. Macht mit und lasst uns unter der Flagge von “Bochums Kreative Klasse” gemeinsam die erste Veranstaltung der Bochumer Kreativwirtschaft ins Leben zu rufen.
Wer oder was ist “Kreative Klasse Ruhr”?
Am Samstag, den 26.092009 findet die „Kreative Klasse Ruhr“ (KKR) statt. In den vergangenen beiden Jahren war dieses Veranstaltungskonzept in Essen mit rund 160 Partnern unter dem Namen „Essens Kreative Klasse“ erfolgreich. Die KKR ist als Leitprojekt in das Kulturhauptstadtprogramm Kulturhauptstadt 2010aufgenommen worden und wird 2009 als eintägige Pilotveranstaltung in der gesamten Metropole Ruhr stattfinden. Geplant ist, im Jahr 2010 die KKR als Schaufenster der Unternehmen der Kreativwirtschaft mit einem mehrwöchigen Festival in der gesamten Metropole Ruhr durchzuführen. Weitere Infos gibt es unter: http://www.kreativeklasseruhr.de/
Wer oder was ist “Bochums Kreative Klasse”?
In den letzten Wochen haben sich unter dem Label “Bochums Kreativer Klasse” einige Bochumer Kreative Köpfe getroffen, um die KKR durch eine Netzwerkveranstaltung von Bochumer Kreativunternehmen zu ergänzen. Diese Veranstaltung soll im September 2009 als „Pilot“ für 2010 entwickelt werden. Ziel ist es, eine Plattform für den Austausch Bochumer Kreativunternehmer zu schaffen. Durch die Aufnahme in das Programm der KKR kann die Bochumer Veranstaltung überregional beworben werden.
Was plant “Bochums Kreative Klasse”?
Geplant ist eine “Netzwerk-Party” mit allen Kreativen Bochums. Die Party soll am 26. September ab 18 Uhr im Foyer der Oberen Stahlindustrie 4 stattfinden. Folgender Verlauf ist vorgesehen:
18 – 20 Uhr: “Rush Hour”
Speed-Power-Point-Präsentation, in der Kreative ihre Projekte vorstellen können. Dabei wird die Anzahl der Folien festgesetzt und die Projektionszeit jeder Folie auf einige Sekunden beschränkt (Infos zum Prinzip unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Pecha_Kucha). Langatmige Vorträge sind damit ausgeschlossen. Im Gegenteil: Speed-Power-Point ist eine ausgesprochen amüsante Angelegenheit. Wer hier mitmachen will, soll sich melden!
20 – 22 Uhr: Netzwerk-Smalltalk
Alternativ zum Smalltalk im Foyer lässt sich in der umlaufenden Galerie eine Ausstellung mit Arbeiten der Bochumer Kreativen anschauen.
22 – Open End: Party
Wer finanziert die Veranstaltung?
Da jede Teilnahme an der “Kreativen Klasse Ruhr” von den Organisatoren selbst finanziert werden muss, ist die Netzwerk-Party von “Bochums Kreativer Klasse” nur machbar, wenn sich möglichst viele Bochumer Kreative finanziell beteiligen. Für Bestuhlung, Speis und Trank werden rund 5000 Euro benötigt. Fänden sich nun ca. 40 kreative Unternehmen, die je nach den eigenen Möglichkeiten zwischen 50 und 200 Euro einzahlten, dann wäre die Veranstaltung gesichert.
Daher haben wir uns folgendes Modell überlegt: Kreative Bochumer Unternehmen, die (je nach Unternehmensgröße) einen Betrag zwischen 50 und 200 Euro spenden, sind die Gastgeber der Party. Alle anderen sind die Gäste.
Was bekomme ich für mein Geld?
Natürlich die Party, die Teilnahme an der Rush Hour, Bewirtung, Getränke, Snacks und Kontakte zu anderen Kreativen Bochums. Alle Gastgeber werden mit Firmenlogo auf der Gastgeber-Tafel verewigt.
Darf ich auch mehr als 200 Euro spenden?
Sicher. Darüber hinaus dürfen auch Unternehmen, die nicht zur Bochumer Kreativwirtschaft gehören, die Veranstaltung gerne sponsern.
Kann ich auch kommen, ohne Geld zu zahlen?
Natürlich. Jeder Kreative darf kommen. Allerdings fasst die Halle nur rund 400 Personen. Wer zu spät kommt, muss draußen warten. Und, am Ende gilt: Ohne Geld wird es die Veranstaltung nicht geben.
Kann ich noch tatkräftig mithelfen?
Immer gern. Bitte melden unter info@bochumskreativeklasse.de
Wo muss ich mich anmelden?
Wer Gastgeber sein und die Veranstaltung finanziell unterstützen will, der schreibe eine Mail an den Marketing Club Bochum (info@marketing-club-bochum.de) und teile die Höhe der Unterstützung mit. Der Marketing Club teilt die Kontoverbindung mit und schickt nach der Überweisung eine Quittung (die für die Buchhaltung ausreichend ist). Anmeldeschluss ist der 10. September.
Wer als Gast kommen will, der melde sich bitte unter ichkomme@bochumskreativeklasse.de an.
Darf ich Kunden oder Freunde mitbringen?
Ja. (allerdings: wenn es zu voll wird, gibt es keine Einlassgarantie)
Was soll ich jetzt tun?
1. Den 26. September für die Party vormerken
2. Wenn ich Gastgeber sein und die Veranstaltung finanziell unterstützen will, dann eine Mail an info@marketing-club-bochum.de und mein Firmenlogo als EPS an post@oktober.de schicken
3. Wenn ich nur Gast sein möchte, dann eine Mail an ichkomme@bochumskreativeklasse.de schicken
4. Wenn ich bei der Powerpoint-Präsentation oder bei der Ausstellung mitmachen will, dann eine Mail an info@bochumskreativeklasse.de schicken
5. Die Website http://bochumskreativeklasse.de im Auge behalten und dort aktuelle Informationen abrufen.
6. Möglichst viele Bochumer Kreative aus dem Bekanntenkreis auf die Veranstaltung aufmerksam machen.

Wer oder was ist “Kreative Klasse Ruhr”?

Am Samstag, den 26.092009 findet die „Kreative Klasse Ruhr“ (KKR) statt. In den vergangenen beiden Jahren war dieses Veranstaltungskonzept in Essen mit rund 160 Partnern unter dem Namen „Essens Kreative Klasse“ erfolgreich. Die KKR ist als Leitprojekt in das Kulturhauptstadtprogramm Kulturhauptstadt 2010aufgenommen worden und wird 2009 als eintägige Pilotveranstaltung in der gesamten Metropole Ruhr stattfinden. Geplant ist, im Jahr 2010 die KKR als Schaufenster der Unternehmen der Kreativwirtschaft mit einem mehrwöchigen Festival in der gesamten Metropole Ruhr durchzuführen. Weitere Infos gibt es unter: www.kreativeklasseruhr.de/

Wer oder was ist “Bochums Kreative Klasse”?

In den letzten Wochen haben sich unter dem Label “Bochums Kreativer Klasse” einige Bochumer Kreative Köpfe getroffen, um die KKR durch eine Netzwerkveranstaltung von Bochumer Kreativunternehmen zu ergänzen. Diese Veranstaltung soll im September 2009 als „Pilot“ für 2010 entwickelt werden. Ziel ist es, eine Plattform für den Austausch Bochumer Kreativunternehmer zu schaffen. Durch die Aufnahme in das Programm der KKR kann die Bochumer Veranstaltung überregional beworben werden.

Was plant “Bochums Kreative Klasse”?

Geplant ist eine “Netzwerk-Party” mit allen Kreativen Bochums. Die Party soll am 26. September ab 18 Uhr im Foyer der Oberen Stahlindustrie 4 stattfinden. Folgender Verlauf ist vorgesehen:

18 – 20 Uhr: “Rush Hour”

Speed-Power-Point-Präsentation, in der Kreative ihre Projekte vorstellen können. Dabei wird die Anzahl der Folien festgesetzt und die Projektionszeit jeder Folie auf einige Sekunden beschränkt. Langatmige Vorträge sind damit ausgeschlossen. Im Gegenteil: Speed-Power-Point ist eine ausgesprochen amüsante Angelegenheit. Wer hier mitmachen will, soll sich melden!

20 – 22 Uhr: Netzwerk-Smalltalk

Alternativ zum Smalltalk im Foyer lässt sich in der umlaufenden Galerie eine Ausstellung mit Arbeiten der Bochumer Kreativen anschauen.

22 – Open End: Party

Wer finanziert die Veranstaltung?

Da jede Teilnahme an der “Kreativen Klasse Ruhr” von den Organisatoren selbst finanziert werden muss, ist die Netzwerk-Party von “Bochums Kreativer Klasse” nur machbar, wenn sich möglichst viele Bochumer Kreative finanziell beteiligen. Für Bestuhlung, Speis und Trank werden rund 5000 Euro benötigt. Fänden sich nun ca. 40 kreative Unternehmen, die je nach den eigenen Möglichkeiten zwischen 50 und 200 Euro einzahlten, dann wäre die Veranstaltung gesichert.

Daher haben wir uns folgendes Modell überlegt: Kreative Bochumer Unternehmen, die (je nach Unternehmensgröße) einen Betrag zwischen 50 und 200 Euro spenden, sind die Gastgeber der Party. Alle anderen sind die Gäste.

Was bekomme ich für mein Geld?

Natürlich die Party, die Teilnahme an der Rush Hour, Bewirtung, Getränke, Snacks und Kontakte zu anderen Kreativen Bochums. Alle Gastgeber werden mit Firmenlogo auf der Gastgeber-Tafel verewigt.

Darf ich auch mehr als 200 Euro spenden?

Sicher. Darüber hinaus dürfen auch Unternehmen, die nicht zur Bochumer Kreativwirtschaft gehören, die Veranstaltung gerne sponsern.

Kann ich auch kommen, ohne Geld zu zahlen?

Natürlich. Jeder Kreative darf kommen. Allerdings fasst die Halle nur rund 400 Personen. Wer zu spät kommt, muss draußen warten. Und, am Ende gilt: Ohne Geld wird es die Veranstaltung nicht geben.

Kann ich noch tatkräftig mithelfen?

Immer gern. Bitte melden unter info@bochumskreativeklasse.de

Wo muss ich mich anmelden?

Wer Gastgeber sein und die Veranstaltung finanziell unterstützen will, der schreibe eine Mail an den Marketing Club Bochum (info@marketing-club-bochum.de) und teile die Höhe der Unterstützung mit. Der Marketing Club teilt die Kontoverbindung mit und schickt nach der Überweisung eine Quittung (die für die Buchhaltung ausreichend ist). Anmeldeschluss ist der 10. September.

Wer als Gast kommen will, der melde sich bitte unter ichkomme@bochumskreativeklasse.de an.

Darf ich Kunden oder Freunde mitbringen?

Ja. (allerdings: wenn es zu voll wird, gibt es keine Einlassgarantie)

Was soll ich jetzt tun?

1. Den 26. September für die Party vormerken

2. Wenn ich Gastgeber sein und die Veranstaltung finanziell unterstützen will, dann eine Mail an info@marketing-club-bochum.de und mein Firmenlogo als EPS an post@oktober.de schicken

3. Wenn ich nur Gast sein möchte, dann eine Mail an ichkomme@bochumskreativeklasse.de schicken

4. Wenn ich bei der Powerpoint-Präsentation oder bei der Ausstellung mitmachen will, dann eine Mail an info@bochumskreativeklasse.de schicken

5. Die Website http://bochumskreativeklasse.de im Auge behalten und dort aktuelle Informationen abrufen.

6. Möglichst viele Bochumer Kreative aus dem Bekanntenkreis auf die Veranstaltung aufmerksam machen.